Wunden

Wunden

Durch Unfälle können Schnitt und Schürfwunden entstehen. Aber auch Erkrankungen wie Windpocken, Gürtelrose oder sogar Diabetes Mellitus können zu Hautwunden führen.

Genauso können operative Eingriffe frische Hautwunden hinterlassen. Auch Insektenstiche, Schleckdermatitis oder Windeldermatitis bei Babys und wunde Stellen zwischen Hautfalten machen eine spezielle Pflege manchmal notwendig.

Hierbei ist es wichtig, dass man, abhängig davon, ob die Wunde trocken oder offen und nässend ist, die richtige Pflege zu verwendet. Ein Abklingen begleitender Blutergüsse, die Linderung von Juckreiz und Abmilderung von Schmerzen, aber auch die Vorbeugung einer Narbenentstehung bzw. ihrer deutlichen Pigmentierung durch Sonneneinstrahlung, ist jetzt besonders wichtig.

HauttypenRatgeber

Von Atopische Haut bis Ölige Akne: Lernen Sie die verschiedenen Hauttypen und ihre spezifischen Hautzustände kennen.